Drachenflugausbildung

Die Dauer des Einführungskurses beträgt 1 Woche und wird von deutschen Fluglehrern nach den Richtlinien des deutschen Hängegleiterverbandes durchgeführt. Die Ausbildungszeit beträgt ca. 5 Stunden täglich, jeweils vormittags. Die Nachmittage stehen zur freien Verfügung.

 

Die Ausbildung besteht aus Praxis und Theorie, wobei bei gutem Flugwetter die praktische Ausbildung stattfindet, der
Theorieunterricht wird auf Schlechtwettertage gelegt. Der praktische Teil der Ausbildung wird mit Laufübungen im flachen Gelände begonnen, mit den ersten Abhebern ist etwa ab dem 2.Tag zu rechnen.


Kursziel ist das sichere Beherrschen von Start- und Landetechnik sowie Geradeausflug mit Kurskorrekturen im Übungsgelände der Flugschule. Sämtliche erforderliche Ausrüstung (Drachen, Gurtzeug und Helm) wird beim Einführungskurs gestellt. Der Einführungskurs kann verlängert werden, um die Grundausbildung abzuschließen und die Berechtigung zur Teilnahme an einem Höhenflugkurs zu erhalten. Dafür sind 20 Kurvenflüge mit 40 bis 100 Metern Höhenunterschied
im Übungsgelände vorgeschrieben.


Voraussetzungen gibt es außer einer normalen körperlichen Fitness keine, etwas Konditionstraining vorher (Joggen und Gymnastik) ist von Vorteil. Auch Höhenangst ist kein Problem, da diese nur beim Kontakt mit dem Erdboden vorhanden ist, nicht aber in der Luft.

Unterbringung

Sie sind während der Kursdauer in einem neu renovierten Natursteinhaus in geräumigen 3-4 Bettzimmern untergebracht, teilweise mit eigenem Bad. Es gibt auch 2 Doppelzimmer (Doppelbett 160 x 200 cm), diese können gegen einen Aufpreis reserviert werden. Auch ein Zirkuswagen, der als komplette Ferienwohnung eingerichtet ist, kann gegen einen Aufpreis angemietet werden. Die jeweilige Unterbringung ist direkt vor Ort zu bezahlen.

 

Das Gruppenhaus liegt direkt neben einem Schloss mitten in der Natur, bis zum nächsten Dorf sind es 5 km. Ein großer Garten und eine Terrasse können bei schönem Wetter genutzt werden. Für die Hausnutzung wird bei Kursbeginn eine Kaution von 50,00 € pro Person erhoben. Diese wird bei der Abreise in voller Höhe zurückerstattet, wenn das Haus in gereinigtem und unbeschädigtem Zustand übergeben wird.

Mitzubringen sind

  • Bettdeckenbezug (140 x 200 cm, dieser kann auch vor Ort gegen 5,00 € ausgeliehen werden)
  • Handtücher
  • Hausschuhe, knöchelhohe Schuhe mit rutschfester Sohle
  • Knieschützer
  • T-Shirts (welche die Oberarme bedecken)
  • warme Kleidung für die Winterkurse
  • ggfs. Ausrüstung

Die Anreise

Die Anreise erfolgt grundsätzlich jeweils samstags möglichst zwischen 17.00 Uhr und 19.00 Uhr. An diesem Tag gibt es Abendessen, danach findet eine Vorbesprechung statt, bei der noch mal alles genau erklärt wird. Für das Frühstück am ersten Kurstag wird ebenfalls gesorgt.

Versicherung

Die Flugschüler sind bei eventuellen Ansprüchen Dritter als Führer der Fluggeräte haftpflichtversichert. Sonstige Versicherungen bestehen nicht. Die Teilnahme am Drachenflugkurs erfolgt auf eigene Gefahr. Die gesetzlichen Krankenversicherungen tragen bislang das relativ geringe Verletzungsrisiko beim Drachenfliegen, da

es nicht als Risikosportart definiert ist. Bei privater Krankenversicherung, sollte die Versicherung vor Kursbeginn kontaktiert werden, ob Versicherungsschutz besteht. Wer zusätzlich eine Unfallversicherung abschließen möchte, kann sich dazu beim deutschen Hängegleiterverband unter www.dhv.de informieren, da die Teilnehmer/innen des Kurses nicht über den Hochschulsport unfallversichert sind. Eine europäische Versicherungskarte/Auslandskrankenschein ist wichtig.

Weitere Informationen zu den Kursen

 

Die Buchung und genaue Terminfestlegung erfolgt direkt bei der Drachenflugschule "Flugschule Millau" unter Telefon: +33 (0)565 - 59 84 44.

Download
title
header_frankreich_drachenflugkurs_2.jpg
JPG Bild 87.6 KB